ADAC Berlin-Brandenburg Motorsportportal

Mike David Ortmann 2020 im Porsche am Start

Die Weichen für die neue Saison im ADAC GT Masters sind gestellt: Mike David Ortmann startet 2020 erstmals für das KÜS Team 75 Bernhard in einem Porsche 911 GT3 R. Seine vierte Saison in der „Liga der Supersportwagen“ wird der Blumberger zusammen mit Nachwuchspilot Jannes Fittje in Angriff nehmen. „Ich bin richtig gespannt auf die Saison“, freut sich Ortmann. „Wir sind schon länger mit dem Team in Kontakt und ich bin froh, dass wir ein Paket schnüren konnten. Die Mannschaft ist sehr professionell und alle sind topmotiviert. Die Basis stimmt also, um gute Ergebnisse in der Junior-Wertung als auch im Gesamtklassement einzufahren.“ Teamkollege des 20-Jährigen wird Jannes Fittje. Die beiden Nachwuchssportler sind bereits während ihrer Zeit im Kartsport gegeneinander gefahren.

 

porsche2020Für ihr erstes gemeinsames Jahr ist die Vorfreude entsprechend groß: „Ich kenne Jannes seit mehr als zehn Jahren und bin von seinen Qualitäten überzeugt“, so der Blumberger. Das erste Rennwochenende des ADAC GT Masters findet vom 24. bis 26. April in Oschersleben statt. Zuvor steht eine ausführliche Vorbereitungsphase an, in der sich Ortmann auf sein neues Team und sein neues Arbeitsgerät einstimmen kann. Dem Saisonstart fiebert auch Timo Bernhard entgegen. Der Langstrecken-Weltmeister und Teamchef sagt über die Verpflichtung: „Ich bin richtig happy über das Fahrerpaar in unserer Startnummer 18.

Mit Mike David Ortmann und Jannes Fittje haben wir zwei absolute Jungstars auf unserem Porsche 911 GT3 R. Wir versprechen uns viel von dieser Besetzung. Beide sind ungefähr gleich alt. Mike David hat schon drei Jahre Erfahrung im ADAC GT Masters, ist also schon routiniert, kennt alle Strecken und die Abläufe. Jannes kommt aus dem Formelsport, er hat zuletzt ein Jahr im Porsche Carrera Cup Deutschland absolviert. Er ist damit neu im GT Masters und neu im GT3-Sport. Damit sind wir gut für die Saison gerüstet. Jetzt arbeiten wir an den Details für die Vorbereitung auf die Saison 2020 im ADAC GT Masters.“

PM