Motorsport made in Brandenburg

Mini-Racer treffen sich in Templin zum Finale

Am 22. September erobern die Zweiräder die Kartbahn in Templin. Dann veranstaltet die Motorsportgemeinschaft Eberswalde, Ortsclub im ADAC Berlin-Brandenburg, auf der rund 1.000 Meter langen Strecke zum 6. Mal den ADAC Mini Bike und Pocket Bike Cup.

50 Nachwuchsrennfahrer aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Italien und der Schweiz im Alter von 6 bis 14 Jahren liefern sich in den Finalläufen der beiden Serien einen spannenden Titelkampf.

Motorradrennsport im Taschenformat

3,8 PS, 21 Kilo und nicht größer als eine Reisetasche – die Pocket Bikes sind Miniaturausgaben großer Rennmaschinen und bieten den idealen Einstieg in den Motorradrennsport. Im maßgeschneiderten ADAC Pocket Bike Cup gilt es für die allerjüngsten Fahrer zwischen 6 und 10 Jahren auf den Zweitakt-Maschinen erste Rennerfahrungen zu sammeln. Zwei Klassen – GRC und BLATA – gehen an den Start. Lokalmatador des Fahrerfeldes ist der Berliner Nico Weiße. Der Siebenjährige steht noch ganz am Anfang einer möglichen Karriere. Doch als Sohn des zweifachen DDR-Meisters Andreas Brandt kann er auf die Unterstützung eines Profis bauen.

Mini Bike Cup als Sprungbrett

Im Gegensatz zu Pocket Bikes sind die Mini Bikes schon richtige – wenn auch kleine – Rennmotorräder mit Schaltgetriebe und allem, was dazugehört. Im ADAC Mini Bike Cup gehen 8- bis 14-jährige Fahrer in den beiden Klassen Einsteiger und Nachwuchs an den Start. Gefahren wird in beiden Fällen mit Honda NSF 100 mit 100-ccm-Viertaktmotor und maximal 8,4 PS Leistung.

In der Nachwuchsklasse führt der Tscheche Jakub Gurecky uneinholbar vor Dustin Schneider aus Adorf im Vogtland und Lucy Michel aus dem ebenfalls sächsischen Elterlein. Bei den Einsteigern steht ein Herzschlagfinale der nahezu gleichauf an der Tabellenspitze liegenden Lucas Eisenfeld aus Chemnitz und Lukas Pelikan aus Tschechien ins Haus.

Der ADAC Mini Bike Cup wurde 1999 erstmalig deutschlandweit ausgetragen und hat sich seitdem einen guten Ruf als Karrieresprungbrett erarbeitet. Viele erfolgreiche Rennfahrer haben sich ihre Sporen im Mini Bike Cup verdient, so auch der Berliner Tim Georgi. Der heute 18-Jährige stieg erfolgreich in den ADAC Junior Cup auf und holte sich dort sogar den Meistertitel. Inzwischen fährt er in der Junioren Weltmeisterschaft Moto3.

MSG Eberswalde verstärkt ihr Engagement im Zweiradrennsport

Wer den jüngsten deutschen Motorradrennfahrern einmal über die Schulter schauen möchte und gleichzeitig spannenden Rennsport erleben möchte, ist auf dem Templiner Ring herzlich willkommen. „Das Finale vom Mini und Pocket Bike Cup in unserer Region auszutragen, ist zugleich eine wichtige Werbung für diesen Sport“, sagt Bernd Barig, Vorsitzender der MSG Eberswalde und Sportvorstand im ADAC Berlin-Brandenburg. „Wir wollen die Nachwuchsarbeit im Zweiradrennsport weiter ausbauen und selbst Trainings- und Schnupperkurse anbieten, damit sich in den nächsten Jahren mehr Local Heroes in den Starterlisten finden.“ Das Rennen am Wochenende ist für interessierte Kinder und Eltern eine gute Gelegenheit, mit den Akteuren des Vereins ins Gespräch zu kommen und sich über Einstiegsmöglichkeiten in den Motorsport zu informieren.

Zeitplan für Samstag, 22. September 2018

  • 08.30 Uhr - Freies Training
  • 10.20 Uhr - 1. und 2. Zeittraining
  • 13.00 Uhr - Mittagspause
  • 14.00 Uhr - 1. Rennen: A-Finale Einsteigerklasse Mini Bike Cup (13 Runden)
  • 14.20 Uhr - 2. Rennen: B-Finale Einsteigerklasse Mini Bike Cup (11 Runden)
  • 14.40 Uhr - 3. Rennen: Nachwuchsklasse Mini Bike Cup (15 Runden)
  • 15.00 Uhr - 4. Rennen: A-Finale Pocket Bike Cup (15 Runden)
  • 15.20 Uhr - 5. Rennen: B-Finale Pocket Bike Cup (12 Runden)
  • 15.40 Uhr - 6. Rennen: A-Finale Einsteigerklasse Mini Bike Cup (13 Runden)
  • 16.00 Uhr - 7. Rennen: B-Finale Einsteigerklasse Mini Bike Cup (11 Runden)
  • 16.20 Uhr - 8. Rennen: Nachwuchsklasse Mini Bike Cup (15 Runden)
  • 16.40 Uhr - 9. Rennen: A-Finale Pocket Bike Cup (15 Runden)
  • 17.00 Uhr - 10. Rennen: B-Finale Pocket Bike Cup (12 Runden)
  • 17.45 Uhr - Siegerehrung

Veranstaltungsort:

Templiner Ring, Carl-Friedrich-Benz-Str. 2, 17268 Templin

Um die Webseite und Services für Sie zu optimieren, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzbestimmungen lesen Bestätigen